x 
Warenkorb - 0,00 €

  • Ihr Warenkorb ist noch leer.

Sekt aus Burgunder Reben

Die Burgunder-Familie

Die große Familie der Burgunder ist in der Welt der Rebsorten in ihrer Vielfalt an Spielarten und Weintypen unvergleichlich. Als Urvater gilt der Blaue Spätburgunder, der in seiner französischen Heimat Pinot Noir heißt. Aus ihm sind wohl durch Mutation und Selektion alle anderen Mitglieder dieser weitläufigen Familie hervorgegangen. Die wichtigsten und bekanntesten sind der weiße Burgunder (Pinot blanc), der Grauburgunder (Pinot gris) und der Chardonnay.

Andere Vertreter der Burgunderdynastie sind weniger bekannt, in ihrer weinbaulichen Qualität jedoch ebenso hervorstehend. Hierzu gehören Rebsorten wie der Saint Laurent, der Auxerrois, der Frühburgunder oder der sogenannte Schwarzriesling: dieser gaukelt mit seinem deutschen Namen die Verwandtschaft zum Riesling vor, ist aber im Französischen als Pinot Meunier eindeutig ein wahrer Burgunder und als Sektgrundwein in vielen Champagnern vertreten.

Sekt aus Spätburgunder oder Pinot Noir

Der Pinot Noir stammt vermutlich von einer burgundischen Wildrebe ab. Hier, wo ihre Ursprünge ins 14. Jahrhundert zurück reichen, liegt auch bis heute eines der wichtigsten und sicher das berühmteste Anbaugebiet. Die Sorte wird jedoch inzwischen weltweit angebaut und ist aus dem Rebsortenspiegel aller Kontinente nicht mehr wegzudenken.

Ähnlich wie der Riesling kann die Rebsorte besonders in den gemäßigten Klimazonen der alten europäischen Weinbauländer ihre Finessen entwickeln, stellt jedoch, um wirkliche Größe zu entfalten hohe Ansprüche an die Lagequalität und an das Können und Feingefühl des Winzers.

Die jungen Weine zeigen sich fruchtig mit Aromen von Kirsche, Himbeeren und Erdbeeren sowie Anklängen von Veilchen und Mandeln. Mit zunehmender Reife entfalten sich feinwürzige, samtige Noten. Hochwertige Weine eignen sich hervorragen für den Ausbau im Barrique, wodurch sie ein außerordentliches Alterungspotential entwickeln können.

Der Pinot Noir ist jedoch nicht nur eine der bedeutendsten Rotweinsorten: da sich die Farbstoffe beim Spätburgunder fast nur in der Beerenhaut konzentrieren, können aus der Sorte auch roséfarbene Weißherbstweine und sogenannte Blanc de Noirs gekeltert werden: nahezu weiße Weine, die als besondere Spezialität gelten. In dieser Form findet der Pinot auch seine Verwendung als eine der drei Rebsorten, aus denen die meisten Champagner hergestellt werden.

Sekt aus Weissburgunder oder Pinot Blanc

Der Weißburgunder oder Pino Blanc, der „hellste aller Burgunder“ bringt vollmundige, extraktreiche Weißweine hervor, die sich in ihrer Aromatik eher neutral und vornehm präsentieren. Durch die bei guter Reife dezentere Säure haben die Weine einen fruchtig-herben Charakter und eignen sich damit auch sehr gut für den Ausbau im Barrique. Den Weissburgunderweinen werden in Verkostungen oft Aromen von Banane, Aprikose, Karamel und Zitrone zugeordnet. Aber auch eher vegetalisch-herbe Noten von grünen Bohnen oder Heu finden sich häufig.

Sekt aus Chardonnay

Der Chardonnay gilt als die weltweit wichtigste Weissweinsorte und wird in allen wichtigen Weinbauländern kultiviert. Ihren Namen verdankt die Sorte dem gleichnamigen französischen Dorf im Burgund, ihren herausragenden Ruf den Chablis- und Meursaultweinen dieser Region.

Die Rebe ist robust und anpassungsfähig und konnte sich von ihrem Ursprung im kühl-gemäßigten Klima des Burgund ausbreiten bis in die heiß-trockenen Weinbauregionen von Australien, Südafrika oder Kalifornien. Ihre Weine können entsprechend in sehr weiten Grenzen variieren und reichen vom feinen, nuancenreichen und fruchtigen Chardonnay aus dem Burgund oder der Pfalz bis zu schweren, alkoholreichen aber auch komplexen Barriqueweinen aus wärmeren Anbaugebieten. So ist auch die Palette der möglichen Aromen in den Chardonnayweinen bunt und vielfältig: es finden sich Fruchtnoten von Pfirsich, Birne, Mirabellen, Melonen oder Grapefruit. Je nach Ausbauvariante können auch nussige, buttrige Noten vorherrschen, die manches Mal noch durch die Toastaromen eines Barrique gebrochen werden.

Neben Pinot Noir und Pinot Meunier ist der Chardonnay die dritte Hauptrebsorte der Champagne.

Drucken

Sektkellerei Deidesheim
GmbH & Co. KG
Bennstr. 37-39
67146 Deidesheim

Telefon: +49 6326 8583
Fax: +49 6326 7479
E-Mail: info@sektkellerei.de

Öffnungszeiten
Sektkellerei Deidesheim

Montag - Freitag
8.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr

Samstag und Sonntag
Geschlossen